Willkommen im Dschungel!

Der Markt für Arbeitskleidung gleicht einem Dschungel mit guten Produkten, die verschiedene Qualitätsmerkmale aufweisen. Haben Sie ihre Arbeitskleidung nach bestimmten Kriterien ausgesucht und waren im Nachhinein etwas enttäuscht über die Lebensdauer des Produktes oder auch über die Praxistauglichkeit? Dann geben wir Ihnen hier sieben Tipps, die Ihnen dabei helfen werden genau die Kleidung auszuwählen, die sich für Ihre Mitarbeiter am besten eignet. In diesem Blogartikel werde ich auf die wichtigsten Parameter eingehen, über die Sie sich Gedanken machen sollten, wenn Sie sich für die richtige Arbeitskleidung entscheiden wollen.

Von Kunden hören wir immer wieder, dass sie Arbeitskleidung gekauft haben, mit der sie eigentlich nicht zufrieden sind. Meist hat diese eine schlechte Passform, weist zu früh offensichtliche Abnutzungsspuren auf oder die Kleidung hat beispielsweise einfach schlechte Kniekissen, die nicht die stützende Wirkung bieten, die erwartet wird. Viele Dinge können ein Problem sein und besonders, wenn man die meiste Zeit des Arbeitstages auf den Knien verbringt, ist es enorm wichtig, dass die Kniekissen auch richtig sitzen. Auch kennen wir viele Kunden, die junge Menschen beschäftigen, für die vorranging Design und Passform zählt. Daher sollten Sie sich und Ihren Mitarbeitern in Zukunft folgende Fragen stellen, bevor Sie sich für eine Art von Arbeitskleidung entscheiden.

7 Fragen, mit derer Hilfe Sie Ihre nächste Arbeitskleidung auswählen sollten.

 

Folgen Sie uns

Sie können sofort jetzt alle Produkte ansehen, die wir auf Lager haben.

Ist mein Team mit der Passform zufrieden?

Fühlt sich Kleidung nicht gut an, dann kann es im Laufe des Tages durchaus zu Unannehmlichkeiten kommen. Natürlich ist es nicht sicher, dass dies zu einem großen Problem wird, aber es macht sich ganz sicher positiv bemerkbar sobald es behoben ist. Alle unsere Kollektionen sind für Arbeiter, die Wert auf den Sitz der Kleidung legen entwickelt und auch von diesen getestet. Wir denken, dass Mitarbeiter viel effektiver und unbeschwerter arbeiten, wenn sie sich während der Arbeit keine Gedanken um die Kleidung machen müssen.

Um den Tragekomfort in unserer EVO35-Handwerkerhose zu erhöhen, haben wir verschiedene Dinge gemacht. Ein Beispiel ist die Einarbeitung von Stretch im Schritt der Hose. Der Stretch-Stoff bewirkt eine gute Luftzirkulation und trägt zusammen mit dem Schnitt essentiell zu einer enorm hohen Bewegungsfreiheit bei. Der Komfort ist ein wesentlicher Aspekt, wenn man lange in seiner Kleidung arbeitet. Daher ist dieses Thema eine Überlegung wert, wenn Sie erwägen eine neue Art von Arbeitskleidung auszuprobieren. Das bedeutet natürlich auch, dass Sie die Möglichkeit nutzen sollten die neue Arbeitsbekleidung zu testen, falls Sie aufgrund von Problemen mit der Passform oder des Komforts das Produkt wechseln wollen.

Kontaktieren Sie immer zuerst Ihren Fachhändler um einen Test zu vereinbaren, bevor Sie sich für ein Bekleidungsprodukt entscheiden. Ein erster Schritt zum “Vorjustieren” kann auch eine Größentabelle sein.

Haben Sie verschiedene Anforderungen an Kleidung?

Um diese Frage zu beantworten, sollte geklärt werden unter welchen Umständen Ihr Team arbeitet, um dadurch herauszufinden ob verschiedene Kleidung benötigt wird.

Haben Sie beispielsweise Kollegen die im Bereich des Schweißens arbeiten und andere, die sich eher im Lager aufhalten? Dann braucht Ihr Team ganz sicher verschiedene Kleidung. Schweißer müssen ganz anders geschützt werden als Lagermitarbeiter.

Es ist wichtig, dass Ihr Team Ihr Unternehmen repräsentiert. Noch viel wichtiger ist jedoch der Schutz Ihrer Mitarbeiter. Beide diese Aspekte verkörpert unsere Multi Hazard Textile – Schweißerbekleidung, die wir in Navy-Blau mit orangefarbenen Kontrastfarben und Reflektoren anbieten. Diese Kleidung bietet zum Beispiel Schutz vor Funken, Hitze und Strahlung welcher nicht unbedingt im Lager von Nöten ist. Hier ist es nämlich meist einfach gewünscht, dass die Kollegen toll und repräsentativ aussehen und sich besonders frei sowie leicht bewegen können.

Für Lagermitarbeiter empfehlen wir ein Produkt wie EVOBASE. Dies sind Produkte mit bester Passform sowie einer hohen Verschleißfestigkeit und einer dadurch langen Lebensdauer. Im Lager wird man schnell dreckig und die Kleidung muss daher mit Dreck, als auch mit harter Arbeit umgehen können. Meistens trägt man einfach ein Stück Papier, einen Bleistift und ein einziges Werkzeug bei sich. Genau deshalb sollten Sie sich für Basisprodukte wie EVOBASE entscheiden.

Schlussfolgernd kann man also sagen, dass Sie zu den Eigenschaften finden müssen, die die Kleidung erfüllen soll.

In den meisten Unternehmen werden verschiedene Arten von Arbeitskleidung gebraucht. EVOBASE ist beispielsweise für die Mitarbeiter, die Schmutz und Dreck ausgesetzt sind, zum Beispiel für Lager- und Logistikmitarbeiter.

Wie oft bekommen Ihre Kollegen ein neues Kleidungsset?

Haben Sie oft das Gefühl, dass Sie jeden zweiten Monat der gleichen Person eine neue Arbeitshose aushändigen? Wenn das der Fall ist, kann es sich bezahlbar machen einmal zu notieren, wie viel Arbeitskleidung in kurzer Zeit abgenutzt wird. Natürlich ist die Arbeitstätigkeit an sich ein Unterschied. Einige Arbeiten verursachen mehr Schaden an der Ausrüstung als andere. Trotzdem sollten Sie im Auge behalten wie viel Kleidung sie im Durchschnitt an Ihre Kollegen ausgeben. Machen Sie beispielsweise ein Schema, wie das folgende, um den Überblick zu behalten:

Name: Datum: Gr: Ausgegeben: Hose/Overall: Arbeitsjacke: Regenjacke:
John L. xx.xx.xxxx 52/L Hose, Arbeitsjacke und Regenjacke. 2 1 1

Wenn Sie diese Tabelle in Excel anlegen, können Sie ganz einfach ausrechnen wie viel sie pro Person oder in einem Jahr ausgeben, um so den Überblick zu behalten. Dies gibt Ihnen dann einen Überblick über den Verschleiß der Kleidung.

Aus diesem Grund ist es eine gute Idee neu anzuschaffende Arbeitskleidung zu testen und sie mit der aktuell verwendeten Kleidung zu vergleichen. Dadurch können Sie die bessere Ausrüstung wählen und damit die für Ihr Unternehmen wirtschaftlichste Wahl treffen. Selten hält die günstigste Wahl am Längsten; zumindest haben wir das so noch nicht erlebt. Kennen Sie jedoch im Gegenzug ein Beispiel, bei dem das der Fall ist, sind wir auf Ihre Berichte gespannt! Auf unserer Feedbackseite können Sie uns darüber erzählen.

Ist es die Macht der Gewohnheit, die bestimmt?

Die meisten, die täglich in Arbeitskleidung arbeiten, haben bestimmte Erwartungen an das, was die Kleidung können sollte. Einige haben Ansprüche daran wie die Kleidung aussehen sollte, und für Andere gibt es nur die eine einzig wahre Marke.

Es ist wichtig das Personal anzusprechen, da sie wissen, was sie wollen. Vielleicht finden Sie ein Produkt, das viel länger hält und auch besser aussieht, aber wenn die Personen, die es nutzen sollen, kein Interesse daran haben, weil die Marke nicht die richtige ist, werden Sie nicht weit kommen.

Es ist nötig alle Faktoren zu bedenken, wenn Sie Arbeitsbekleidung benötigen. Wirtschaftlichkeit ist die eine Sache, die Lebensdauer die Nächste und das Aussehen die Dritte. Denn darauf achten die Menschen die auf Ihr Unternehmen schauen.

Bestellen Sie das was sie immer bestellt haben, laufen Sie Gefahr, dass Ihre Kollegen die falsche Kleidung zum Arbeiten bekommen – sie sollten die Arbeitskleidung bekommen, die am besten zur Aufgabe passt. Wir kennen jedoch die Macht der Gewohnheit und wissen, dass es schwer ist diese zu ändern. Um das Problem zu umgehen hilft es mit Mitarbeitern zu sprechen und sich mit einem Fachhändler des Vertrauens darüber auszutauschen. Der Händler hat meist Vorschläge in Bezug auf die Verbesserung der Teamperformance durch die Arbeitskleidung.

Sie finden eine Auflistung der besten Enthusiasten für Unternehmensbekleidung genau hier. Der Punkt ist, dass Ihr Unternehmen sich ständig verändert und das kann auch der Bedarf an Schutz und Arbeitskleidung.

Woher weiß ich, ob das das Richtige für uns ist?

Es kann schwer sein zu beurteilen, ob Sie die richtige Lösung für Ihre Arbeitskleidung gefunden haben und ob diese somit zu den Erwartungen und Wünschen passt, die Sie haben.

Deshalb sollten Sie die Kleidung auch mit einigen Ihrer Mitarbeiter testen. Mit welchen denen Sie vertrauen und die Ihnen sagen, wenn die Kleidung nicht gut genug ist. Mit welchen die Ihnen erzählen was genau mit der Hose nicht stimmt, die sie bekommen haben.

Daher ist es wichtig, sich und seinen Kollegen die Frage zu stellen, was das Richtige für Sie ist. Denn mit diesem Feedback können Sie dem Händler genau sagen, welche Anforderungen Sie haben und dadurch genau das richtige Produkt bekommen.

Mit anderen Worten: Sie müssen die Kleidung vorher testen. Wir haben großes Vertrauen in unsere Arbeitsbekleidung und wir wissen aus Erfahrung, dass es funktioniert es direkt am Arbeitsplatz zu testen. Aus diesem Grund habe ich Ihnen hier unter aufgeschrieben, wie Sie mit uns in Kontakt kommen um einen Test an Ihrem Arbeitsplatz durchzuführen.

Mehr zum Test unserer Kollektionen lesen Sie hier. Eine andere Möglichkeit stellt der Kontakt zu einem unserer Fachhändler dar. Diese können Ihnen mehr dazu erzählen, was sie Ihnen anbieten können. Während Sie die Kleidung testen und sich damit beschäftigen, welche Einwände und Verbessrungsvorschläge Sie dazu haben, können Sie anfangen zu überlegen ob Sie die richtige Wahl getroffen haben. Lernen können Sie auch von den Anmerkungen der Händler, sodass sie letztendlich selbst ein klügerer Einkäufer werden und mehr in Bezug auf die Wünsche und Prioritäten Ihrer Mitarbeiter wissen.

Sollte ich über soziale Verantwortung nachdenken?

Das mag vielleicht nach einer dummen Frage klingen, tatsächlich sind wir aber der Meinung, dass sich jedes Unternehmen fragen sollte, wie wichtig es ist, CSR (Corporate Social Responsibility) hochzuhalten. Die Textilindustrie ist von schlechten Verhältnissen besonders betroffen. Sie erinnern sich vielleicht an das Gebäude Rana Plaza in Bangladesch, welches aufgrund von zu vielen Menschen und Material im Gebäude und einer zu hohen Höhe, zusammenbrach. Dies darf nicht mehr passieren! Auch wenn wir in der westlichen Welt nicht direkt dafür verantwortlich sind, sollten wir nicht trotzdem darüber nachdenken, was ethisch vertretbar ist und was nicht! Geht es nur darum, billige Arbeitskleidung zu kaufen?

Wir denken ständig darüber nach und wollen unsere Mitarbeiter keinen schlechten und gefährlichen Verhältnissen aussetzen. Deswegen setzen wir uns für ordentliche Arbeitsverhältnisse unserer Vikinger auf der ganzen Welt ein. Mehr dazu sehen Sie hier auf unserem YouTube-Kanal. Die Vision die uns antreibt, ist die, dass unsere Kollegen es besser haben werden als ihre Eltern es einmal hatten.

Wenn es auch für Ihr Unternehmen wichtig ist, mit menschlichem CSR zu arbeiten, ist dann nicht die Kleidung die sie tragen eine vernünftige Art und Weise, dies zu zeigen? Die Geschichte ist auf jeden Fall in Ordnung. Wir haben einen Großteil unseres Geschäfts durch politische Sicherheit für größere Unternehmen aufgebaut. Insbesondere Häfen und Flughäfen in Europa mit einem Fokus auf CSR haben unsere Kleidung gewählt, da sie korrekt und fair produziert wird. Haben Sie messbare KPI-Werte oder legen einfach Wert darauf sozial verantwortlich zu sein, bedeutet dies erst recht etwas. Wir motivieren natürlich immer dazu „das Richtige zu tun“, einfach weil es machbar ist. Ganz besonders dann, wenn auch noch die Qualität stimmt.

Wollen Sie mehr über unser CSR sehen? Schauen Sie ein kurzes Video.

Nach welchen messbaren Parametern kann ich Ausschau halten?

Es gibt einige Vergleichsfaktoren für den Unterschied zwischen Indoor und Outdoor. Dies ist jedoch nicht allumfassend. Wenn Sie also weitere Fragen haben, besuchen Sie am besten unsere Seite, auf der wir weiter ins Details gehen.

Outdoor: Haben Sie Angestellte, die den ganzen Tag draußen arbeiten, dann sollten sie auch Kleidung tragen, die Wind und Wetter trotzt. Ein guter Wegweiser hierfür ist natürlich Gore-Tex, die in Bezug auf atmungsaktive und gleichzeitig wasserabweisende Materialien weit vorne sind. Ein anderer Stoff, der sich bei hartem Wetter besonders gut bezahlbar macht und außerdem sehr langsam abnutzt, ist unser Gewebe „F120“. Sie können sehen, dass der Wassersäulendruck mindestens 4.000mm beträgt. Dies ist ein guter Indikator.

Des Weiteren ist die Atmungsaktivität wichtig, wenn draußen gearbeitet wird. Eine Daumenregel besagt, dass 3.000g/m2 ein Minimum ist. Unsere Bekleidung transportiert mehr Körperschweiß nach außen, als ein normaler Mensch produzieren kann.

Auch die Scheuerbeständigkeit ist aussagekräftig. Diese beschreibe ich jedoch im Folgenden unter ‚Indoor’, da sie auch dort eine große Rolle spielt.

Indoor: Die Scheuerbeständigkeit ist wichtig und wird mit Hilfe des „Martindale-Tests“ getestet. Der Test belastet den Stoff mit einigen Rotationen und dabei mit einem bestimmten Gewicht. Wenn wir mit rund 100.000 Umdrehungen testen und der Stoff nicht durchgescheuert ist, dann hält der Stoff dementsprechend mindestens 100.000 Umdrehungen aus. Dieser Parameter ist wichtig, wenn es um Arbeiten mit direktem Kontakt zu beispielsweise sehr rauen Oberflächen kommt, das Gewebe stark beanspruchen. Dies macht es zwischenzeitlich auch etwas schwer zu entscheiden. Wir haben zum Beispiel Kunden, die enorm starkes Material wählen, welches wirklich so gut ist, dass Mitarbeiter schon wieder aus dem Unternehmen austreten, bevor der Stoff überhaupt abgenutzt ist. Haben Sie zwei gleiche Hosen, so können Sie mit Hilfe eines „Martindale-Tests“ immer überprüfen welche besonders gut abschneidet. Hiermit kann Ihr Händler behilflich sein.

Alexander Mygind Andersen, Business development Manager
Alexander Mygind Andersen
Business Development Manager

Teilen Sie dieses Wissen

Share on facebook
Facebook 0
Share on google
Google+ 0
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn 0
Luk Menu
×
×

Warenkorb